Kindernothilfe Österreich

Die Kindernothilfe Österreich ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Wien, der weltweit Projekte rund um Entwicklungszusammenarbeit und humanitärer Hilfe unterstützt.

Der Gründung im Jahr 1996 zugrundeliegend ist die Vision benachteiligten Kindern in den ärmsten Regionen der Welt eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Zu 100 % spendenfinanziert engagiert sich die Kindernothilfe Österreich u.a. für Themen wie Kinderrechte, Bekämpfung von Armut, Ernährungssicherung, Zugang zu Bildung und medizinischer Versorgung, Schutz vor Gewalt und gegen ausbeuterische Kinderarbeit und sexuelle Ausbeutung.

Im Verbund mit anderen Kindernothilfe Organisationen setzt die Kindernothilfe Österreich gemeinsam Projektschwerpunkte in mehr als 30 Ländern in Lateinamerika, Afrika und Asien. Dabei erfolgt die Zusammenarbeit ausschließlich mit lokalen Partnerorganisationen, die mit den Bedürfnissen vor Ort vertraut und in der Arbeit mit Kindern erfahren sind. Etliche der Partnerorganisationen haben einen christlichen Hintergrund, die Förderung der Mädchen und Buben geschieht jedoch unabhängig von ihrer Religions- oder Kirchenzugehörigkeit.

Seit 2005 ist auch die humanitäre Hilfe ein wesentlicher Bestandteil in der Projektarbeit. Hier legt die Kindernothilfe Österreich neben der Soforthilfe nach einer Katastrophe ein besonderes Augenmerk auf den Wiederaufbau von Strukturen, Einkommen schaffenden Maßnahmen und den Aufbau von Kinderzentren, sogenannten Child Friendly Spaces.

Im Herbst 2023 wurde die Singer-Songwriterin Neiyla anlässlich des Welttags der Kinderrechte bei einem Event im MQ – Museumsquartier Wien als Kindernothilfe Botschafterin vorgestellt. Mehr über Neiyla im KÜNSTLERFAMILIE-Porträt.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert